Energie- und Stoffstromoptimierung in der betrieblichen Praxis der Lohnlackierung

zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur   Autorenumgebung laden ...

Energie- und Stoffstromoptimierung in der betrieblichen Praxis der Lohnlackierung

 
Titelblatt
Seitenanzahl:89 Seiten
Ort:Karlsruhe
Jahr:2002
Reihe:Industrie und Gewerbe
Bandnummer:6
 
Beschreibung:
Ein zentrales Element dieser Studie bildet ein Überblick über die Besonderheiten des Lohnlackierbereichs. Neben den steigenden Ansprüchen der Auftraggeber müssen Lohnlackierbetriebe ebenfalls rechtliche Rahmenbedingungen insbesondere hinsichtlich des Umweltschutzes und der Arbeitssicherheit erfüllen. Da detaillierte Informationen über die Prozesse in der Industrie- und Lohnlackierung nur in geringem Maße in der Literatur vorliegen, wurde die technologische Ausstattung der Lackierprozesse (Behandlung von Glas-, PVC-, Metalloberflächen) sowie der Vor- und Nachbehandlungsvorgänge im Referenzbetrieb erstmals ausführlich dargestellt. Ferner wurde ein ausführlicher Überblick über einsetzbare Emissionsminderungsmaßnahmen vermittelt. Neben verschiedenen Möglichkeiten zur Vermeidung bzw. Verminderung der Emissionen von leichtflüchtigen organischen Verbindungen wurden auch Wege zur Reduzierung von Abfällen untersucht. Ausgehend von der Struktur des Referenzbetriebes wurde das computergestützte Energie- und Stoffstrommanagementsystem entwickelt und aufgebaut.


Online-Publikation:

 

Seitenanfang Seite drucken

Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz :