Forschungsprojekte im Deponiebereich

Das Umweltministerium Baden Württemberg fördert im Rahmen des „Kommunalen Investitionsfonds" (KIF) innovative Projekte in der Abfall- und Deponietechnik.

Die LUBW unterstützt und begleitet die Projekte, die für die Kreislauf- und Abfallwirtschaft von Interesse sind.

Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte sind hier der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Zurück

Sanierung Sickerwasserdränageleitung, 2009

Kurzbeschreibung

Sanierung der Sickerwasserdrainageleitung auf der Deponie Lachengraben

 

Projektzeitraum
2009

 

Kurzinfo Deponie:

Art der Deponie: DK II seit dem 01.06.2005
Betriebsbeginn: 1976
Fläche: 16,8 ha
Gesamtvolumen: 3,5 Mio. m³                                              
Phase: Ablagerungsphase seit 1976

 

Forschungsgegenstand/Zielsetzung:

Bei den Sanierungsmaßnahmen bis 2006 kam es an sieben PE-Sickerwasserrohren zu Längsrissen, daher wurde im Jahr 2009 in der Weiterführung des Pilotprojektes ein modifiziertes Relining-Verfahren entwickelt, das mit den derzeit technischen Möglichkeiten eine langfristige Sicherung der verformten Leitungsabschnitte ermöglicht. Um die Effizienz des Verfahrens ermitteln zu können wurde für die erste Sanierungsstufe eine repräsentative Leitung ausgewählt.

Nach erfolgreicher Umsetzung der Arbeiten sollen im Anschluss an das Pilotprojekt in einer Gesamtkonzeption die übrigen Leitungen des Entwässerungssystems saniert werden.

Der nachfolgende Bericht zeigt in zusammenfassender Weise die Erfahrungen aus dem geförderten Pilotprojekt auf.

 

Antragsteller:

Landratsamt Waldshut-Tiengen
Eigenbetrieb Abfallwirtschaft
Waldtorstr. 1
79761 Waldshut-Tiengen

Homepage

Ausführung:

ICP - Ingenieurgesellschaft Prof. Czurda und Partner mbH
Größenwiesenweg 28
73660 Urbach

Eisenbahnstr. 36
76229 Karlsruhe

Homepage

Bericht 2009: Abschlussbericht (pdf, 150 KB)