Forschungsprojekte im Deponiebereich

Das Umweltministerium Baden Württemberg fördert im Rahmen des „Kommunalen Investitionsfonds" (KIF) innovative Projekte in der Abfall- und Deponietechnik.

Die LUBW unterstützt und begleitet die Projekte, die für die Kreislauf- und Abfallwirtschaft von Interesse sind.

Die Ergebnisse dieser Forschungsprojekte sind hier der interessierten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Zurück

Mikrogasturbinenanlage, 2010

Kurzbeschreibung

Betrieb einer OCR-Mikrogasturbinenanlage zur Verwertung von Deponiegas auf der Deponie Sinsheim

 

Projektzeitraum
2008 - 2010

 

 

Kurzinfo Deponiedaten:

Art der Deponie: DK II                                                
Betriebsbeginn: 1978
Fläche: 29,7 ha
Gesamtvolumen: 3,8 Mio. m³
Phase: Ablagerungsphase seit 1978

 

Forschungsgegenstand/Zielsetzung:
Das Ziel der Projektförderung war die Gewinnung von Erkenntnissen zur wirtschaftlichen Verwertung von Deponiegas mit Methangehalten von 30 % durch den Einsatz der Microgasturbinenanlage mit nachgeschaltetem ORC-Process (Organic Rankine Cycle). Durch den ORC-Prozess sollte die Restenergieausnutzung der warmen Turbinengase zur Nachverstromung erprobt werden.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass der nachgeschaltete ORC-Prozess nicht zu dem erwarteten Erfolg geführt hat, da die Anlage nur mit negativem Wirkungsgrad betrieben werden konnte. Inzwischen wird die Microgasturbinenanlage ohne ORC-Prozess und somit ohne Abwärmenutzung betrieben. Es wurde jedoch erkannt, dass in dieser Technik ein entsprechendes Potential steckt und aus den Erkenntnissen dieser Anlage verbesserte Systeme entwickelt werden können.

 

Antragsteller: AVR Abfallverwertungsgesellschaft des Rhein-Neckar-Kreises mbH
Muthstr. 4
74889 Sinsheim                                                                                    
Homepage
Ausführung: Ingenieurbüro Roth & Partner GmbH
Hans-Sachs-Straße 9
76133 Karlsruhe
Homepage
Bericht: Abschlussbericht (pdf, 1,4 MB)