Blog

 
Zurück

Gefahrstoffschnellauskunft erstmals im App- und Playstore

Die Gefahrstoffschnellauskunft – kurz GSA – des Bundes und der Länder unterstützt Einsatzkräfte wie Feuerwehr, THW oder Rettungsdienste mit gesicherten Informationen zu Gefahrstoffen, Einsatzmaßnahmen und Erste-Hilfe-Hinweisen. Die GSA ist Teil der Chemiedatenbank ChemInfo – Informationssystem Chemikalien des Bundes und der Länder. Seit 2014 gibt es die GSA auch als App. Um für die digitale Zukunft fit zu sein, wurde die GSA-App zuletzt umfangreich modernisiert und ist nun auch erstmals in den Stores von Google und Apple zum Download verfügbar.

Die App enthält zunächst einen initialen Test-Datenbestand zum Kennenlernen. Nach ihrer Registrierung können Nutzerinnen und Nutzer den gesamten Datensatz nach Eingabe eines Passwortes per Update in die App laden. Anschließend stehen alle Daten offline und kostenfrei zur Verfügung. Aktualisierungen des Datenbestands können zukünftig ganz einfach über Updates installiert werden.

Für Mitarbeitende in den Behörden und für Einsatzkräfte in CBRN-Erkundern (Chemical, Biological, Radiological, Nuclear) des Bundes steht neben der GSAapp für den mobilen Einsatz auch noch die GSA als Desktop-Anwendung bereit. Diese ist genauso einfach zu bedienen wie die GSAapp, ist aber in ihrer Handhabung für Desktop-PCs optimiert. Die GSA steht grundsätzlich allen registrierten Nutzerinnen und Nutzern der Chemie-Datenbank ChemInfo zur Verfügung.

Registrieren kann sich, wer bei einer Behörde in einem der 11 Mitgliedsländer oder des Bundes arbeitet oder dort im öffentlichen Bereich tätig wird. So können zum Beispiel neben der Berufsfeuerwehr auch Werksfeuerwehren und Freiwillige Feuerwehren ChemInfo und die GSA nutzen. Der Datenbestand im ChemInfopublic liefert außerdem frei recherchierbare Informationen zu chemischen Stoffen für die allgemeine Öffentlichkeit.

Mehr zum Thema:

  • Weitere Informationen bieten der neueste Newsletter zu ChemInfo und eine aktuelle Pressemitteilung des Umweltbundesamtes. Ansprechpartner für die Nutzer*innen in Baden-Württemberg ist Frau Dr. Natalie Schmidt beim Sachgebiet 35.2 Chemikaliensicherheit bei der LUBW: Chemg@lubw.bwl.de
  • Mehr über das Informationssystem ChemInfo finden Sie hier.

 

Bild zeigt: Logo der GSA-App, Bildnachweis: LUBW

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com