Blog

 
Zurück

LUBW liefert Basiswissen für „SWR aktuell“ rund um Lärmentwicklung in Baden-Württemberg

Bilder: LUBW

 

Anlässlich des am kommenden Mittwoch stattfindenden „Tag gegen Lärm“ besuchte heute ein Filmteam des SWR Karlsruhe die LUBW. Hintergrundwissen und Bilder rund um das Thema waren für die Sendung „SWR aktuell“ gefragt. Das SWR-Team interessierte sich für die landesweite Umgebungslärmkartierung, die im webbasierten „Daten- und Kartendienst“ der LUBW mit den Daten von 2012 zu finden ist, jedoch im laufenden Jahr fortgeschrieben wird.

Die Ausbreitung von Lärm entlang von Hauptverkehrsstraßen und Haupteisenbahnstrecken wird für das ganze Land berechnet und nicht gemessen. „Die Lärmbelastung an allen Straßen zu messen, wäre unmöglich“, erläutert Kai Jänke, Mitarbeiter der LUBW im Referat Technischer Arbeitsschutz, Lärmschutz. „Dafür müsste etwa alle fünf Meter eine Lärmmessstation installiert werden.“

Die detaillierten Rechenmodelle für Umgebungslärm berücksichtigen Faktoren wie Verkehrsmenge, Fahrgeschwindigkeiten und Fahrbahnoberflächen. Auch das Gelände, die Bebauung und vorhandene Lärmschutzbauwerke werden dreidimensional aufgenommen. Die entsprechend berechneten Lärmwerte werden zum Schluss mit den Wohngebäuden und den dort gemeldeten Bewohnern verschnitten. „Im Ergebnis lässt sich so gut angeben, wie viele Menschen tags oder nachts von welchen Lärmpegeln betroffen sind“, ergänzt Martin Hoffmann, Leiter des Referates.

Die LUBW unterhält aber auch zwei Lärmmessstationen für Straßenlärm, eine in Karlsruhe und eine in Reutlingen. „Vergleicht man die gemessenen und errechneten Werte für diese beiden Standorte, sehen wir nur geringe Abweichungen. Das zeigt: Die Rechenmodelle bilden die Wirklichkeit gut ab,“ so Hoffmann.

Zusätzlich hat die LUBW im letzten Jahr eine Lärmmessstation für Bahnlärm an der Rheintalbahn bei Achern-Önsbach eingerichtet. Detaillierte Informationen rund um das Thema Lärm sind auf den LUBW-Webseiten „Lärm und Erschütterungen“ zu finden.

Die heutigen Interviews des SWR mit den LUBW-Mitarbeitern fließen voraussichtlich heute Abend in die Sendungen „SWR aktuell“ um 18:00 Uhr und 19:30 Uhr ein. Im Fokus des Beitrages soll der Tag gegen Lärm mit seinem diesjährigen Motto „Akustische Vielfalt in Deutschland“ stehen sowie der Aufruf des Lärmschutzbeauftragten Thomas Marwein MdL, die Menschen mehr vor Motorradlärm zu schützen.
Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com