Blog

 
Zurück

LUBW Monatsthema Digitalisierung: Eine App – Viele Möglichkeiten

"Meine Umwelt" App: Meldeplattform auf einem Tablet und einem HandyOb Sie sich über die aktuellen Messwerte in Ihrer Region informieren oder eine Hirschkäfersichtung melden wollen: Mit der kostenlosen App „Meine Umwelt“ können Umweltinteressierte so einiges machen. Informieren, erleben und melden sind mit der App möglich. Entwickelt wurde sie von der LUBW.

Erkunden Sie mit der App die Region oder wohin Sie der nächste Spaziergang führt. Denn neben Lehrpfaden und Wanderrouten finden Sie darin auch Naturschutzgebiete und Naturdenkmale.
Wenn Sie bei Ihrem Ausflug in die Natur Tierarten wie den Feuersalamander oder die europäische Gottesanbeterin entdecken, können Sie diese direkt fotografieren und mit Fundort und Fundzeit in der App melden. Neben fünf geschützten Arten können Sie auch Ambrosia melden, die bei Menschen heftige Allergien auslösen kann. Umweltbeeinträchtigungen durch Luftverschmutzung, Lärm, Abfallablagerungen oder Gewässerverunreinigungen können über die App direkt an die Umweltmeldestelle der Landesregierung gemeldet werden. Damit können Sie aktiv zum Umweltschutz beitragen.

Die App bietet zudem vielfältige Informationen. So können Sie sich über aktuelle Begebenheiten in Ihrer Region, wie zum Beispiel die Luftqualität und die Pegelstände nahegelegener Flüsse informieren oder darüber, ob Ihr Hausdach für eine Solarenergieanlage geeignet ist.

Schon seit acht Jahren gibt es die App, die neben Baden-Württemberg auch Sachsen-Anhalt, Thüringen und Schleswig-Holstein abdeckt. Die LUBW hat die App „Meine Umwelt“ im Auftrag des baden-württembergischen Umweltministeriums entwickelt.

Bild zeigt: Die Meldeplattform in der App, Bildnachweis: LUBW

 

Mehr zum Thema:

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com