Blog

 
Zurück

Neues von der Baustelle: Die ersten Wände stehen

Der Neubau der LUBW entwickelt sich seit dem Spatenstich letztes Jahr rasant weiter und die Form der Gebäude ist mittlerweile erkennbar. Zum Jahreswechsel 2023/2024 soll der Umzug beginnen, so dass die Mitarbeitenden aus aktuell fünf Standorten künftig an einem Ort zusammenarbeiten.
 
 Drohnenflug im Mai über die Baustelle. Im Vordergrund ist der Kran von oben zu sehen, rechts der Aushub für den Laborbau. Dahinter befindet sich ein schwarzer Regenwassertank.

Drohnenflug im Juni über die Baustelle. Im Vordergrund ist der Kran zu sehen. Rechts ist das Fundament des Laborgebäudes in Teilen gegossen. in Teilen

Bilder zeigen: Drohnenflug im Mai und Juni über die Baustelle. Bildnachweis: LUBW

Nur ein Monat liegt zwischen den beiden Drohnenbildern. In diesem Monat wurden Teile des Fundaments fertiggestellt und die Aushubarbeiten für das Bürogebäude begonnen. Von oben sind die Umrisse des Laborgebäudes rechts gut zu erkennen und auch der schwarze Regenwassertank ist zu sehen. In diesem können 60.000 Liter gesammelt werden, um die Außenanlage damit zu bewässern. Außerdem wurde ein zweiter und dritter Kran an der Baustelle aufgestellt.

Drohnenflug im September über die Baustelle. Rechts ist das Untergeschoss des Laborgebäudes bereits fertig gestellt. Links sind die Fundamentarbeiten des Bürogebäudes in vollem Gange.

Bild zeigt: Drohnenflug im September über die Baustelle. Bildnachweis: LUBW

Zwischenzeitlich wurde die Decke des Untergeschosses des Laborgebäudes und teilweise die Außenwände des Erdgeschosses fertiggestellt. Im Bürogebäude links daneben, in dem in Zukunft rund 230 Mitarbeitende der LUBW zusammenarbeiten können, sind die Arbeiten für Fundament und Sauberkeitsschicht des Untergeschosses abgeschlossen, derzeit wird die Bodenplatte betoniert.


Mehr zum Thema:

 

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com