Blog

 
Zurück

Spotmessstelle „Stuttgart am Neckartor“: Provisorium wurde heute ausgetauscht

Nach einem gelegten Schwelbrand im Container der Spotmessstelle "Stuttgart am Neckartor" im April 2019 sorgte die LUBW schnell für Ersatz. Heute wurde das Provisorium wieder ausgetauscht. Der neue Container erhielt wie bereits auch andere Messstationen der LUBW eine künstlerische Gestaltung.

Weitere Informationen zum Austausch der Messstation gibt es in der Pressemitteilung: „Spotmessstelle Stuttgart am Neckartor: Container wird heute ausgetauscht“.

Nachfolgend eine kleine Fotodokumentation der Arbeiten vor Ort:

 

10:30 Uhr: Ankunft des Transporters an der Spotmessstelle "Stuttgart am Neckartor" an der B14.

Aufbau Spotmessstelle Stuttgart am Neckartor:Ankunft des Lasters an der B14 bei der Spotmessstelle Stuttgart am Neckartor.

 

Der neue bunte Container wird vom Lastwagen gehoben.

Der neue bunte Container wird vom Lastwagen gehoben.

 

Der alte Container macht dem neuen Platz und kommt auf den Transporter.

Der alte Containter macht dem neuen Platz.

 

Der neue Container wird an die Stelle des alten versetzt.

Der neue Container wird an die Stelle des alten versetzt.

 

Das Dachgitter wird befestigt. Es dient sowohl als Absturzsicherung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LUBW als auch als Befestigungsmöglichkeit für die verschiedenen Messeinlässe.

Das Dachgitter wird installiert. Es dient sowohl Absturzsicherung als auch für die Befestigung von Einlässen.

 

12:15 Uhr: Jetzt beginnt die Detailarbeit. Einlässe, Software und Stromversorgung werden befestig und installiert.

Nun beginnt die Detailarbeit: Einlässe, Software und Stromversorgung werden befestigt.

 

Bildnachweise: LUBW

 

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com