Blog

 
Zurück

Themenseiten Abfallvermeidung und europäische Woche der Abfallvermeidung

Vom 20. bis 28.November findet die diesjährige „Europäische Woche der Abfallvermeidung“ (EWAV 2021) statt, bei der zahlreiche Organisationen auf unnötige Müllproduktion und Strategien zu deren Vermeidung aufmerksam machen. Aktuelle und spannende Informationen zum Thema Abfallvermeidung finden Sie auf der aktualisierten Themenseite der LUBW.

 Banner der Europäischen Woche der Abfallvermeidung. Auf einem langen Tandem sitzen Menschen mit Werkzeugen, Nähset, Second Hand Klamotten und nachhaltigen Verpackungen.
Bild zeigt: Banner der diesjährigen EWAV Kampagne, Bildnachweis: EWAV

Auch die LUBW beschäftigt sich mit dem Thema Abfallvermeidung und gibt viele hilfreiche Tipps wie jede und jeder dazu beitragen kann. So wurde unter anderem im September 2021 das vom Umweltministerium Baden-Württemberg unter Mitarbeit der LUBW erstellte „Kunststoff-Sparbüchle“ vorgestellt. Das Kunststoff-Sparbüchle gibt Tipps und Anregungen zum sparsameren Umgang mit Kunststoff. Es soll dabei helfen, das eigene Konsumverhalten zu hinterfragen. Denn Kunststoffe als grundsätzlich schlecht zu bewerten, ist zu kurz gedacht. In vielen Bereichen geht es gar nicht ohne: in der modernen Medizin, in der globalen Kommunikation oder bei der Erzeugung von grünem Strom. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Anwendungen, in denen der Einsatz von Kunststoffen vermeidbar oder sogar schlicht unsinnig ist, zum Beispiel bei kurzlebigen Einwegprodukten.

Titelbild des Kunststoff-Sparbüchle

Bild zeigt: Titelbild des Kunststoff-Sparbüchle

Auf der LUBW Themenseite „Abfallvermeidung“ werden Maßnahmen, Aktionen, Projekte und Initiativen zur Abfallvermeidung aus Baden-Württemberg vorgestellt. Dabei werden zum einen vom Land initiierte Maßnahmen übersichtlich in einer Liste mit Hinweisen auf weitere Informationsmöglichkeiten angegeben, zum anderen sind dort Projekte, die von den einzelnen Kommunen angeboten werden, in einer Datenbank mit Suchfunktionen zusammengestellt.

Links: Baby mit Stoffwindel, die gewechselt wird. Rechts: Gebrauchte Stühle werden am Straßenrand verkauft.
   
Bilder zeigen: Links: Baby mit Stoffwindel, rechts: Gebrauchte Stühle. Bildnachweise: Links: artem_goncharov/stock.adobe.com, rechts: Balint Radu/stock.adobe.com

In dieser Datenbank wird auf etwa 200 Initiativen und Projekte der Kommunen von „Allgemeines über die Abfallvermeidung“ über „Gebrauchtwarenkaufhäuser“, „Mehrwegbecher Coffee-to-go“, „Reparaturführer“ bis „Windelservice“ hingewiesen. Darüber hinaus gibt es in der Datenbank verschiedene bundesweite Initiativen, Netzwerke und Online-Services, die von den Landkreisen und kreisfreien Städte genutzt werden, um Projekte umzusetzen oder sich an Aktionen zu beteiligen.

Mehr zum Thema:

 

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com