Blog

 
Zurück

Von Wechselkröten und Gelbbauchunken: Achte Jahresveranstaltung der Landesweiten Artenkartierung (LAK) Amphibien und Reptilien am 19.03.2022

Links: Ein Hinweisschild gibt Informationen zur Gelbbauchunke und zu ihrem Lebensraum in der wassergefüllten Fahrspur daneben. Rechts: Wechselkröte.

Bilder zeigen: Links: Ein Hinweisschild gibt Informationen zur Gelbbauchunke und zu ihrem Lebensraum in der wassergefüllten Fahrspur daneben, Bildnachweis: Winfried Seitz. Rechts: Wechselkröte, Bildnachweis: Torsten Bittner.

Die Teilnehmenden der Landesweiten Artenkartierung (LAK) Amphibien und Reptilien und viele Interessierte trafen sich nun bereits zum zweiten Mal im virtuellen Raum zur achten Jahresveranstaltung der LAK. Prof. Dr. Lars Krogmann, Interimsdirektor des Staatlichen Museums für Naturkunde in Stuttgart (SMNS) und Jenny Behm, Referatsleiterin des Referates 25 Artenschutz, Eingriffsregelung, begrüßten die Teilnehmenden, bevor die Ergebnisse der letzten acht Kartierjahre präsentiert wurden. Diese sind auch als digitale Vorabveröffentlichung aus der Reihe Naturschutz-Info (Ausgabe 1/2021 + 2/2021) publiziert worden.

Bei der Begrüßung dankte Frau Behm im Namen der LUBW den vielen Aktiven im Land, die in ihrer Freizeit ehrenamtlich im Rahmen der LAK Amphibien und Reptilien erfassen und so beim Monitoring der staatlichen Naturschutzverwaltung mithelfen.

Ein Schwerpunkt der Vorträge war der Schutz der streng geschützten Gelbbauchunke in Wäldern, zu welchem Herr Felix Schrell und Herr Prof. Dr. Martin Dieterich referierten. Winfried Seitz stellte die Waldweide im Stadtwald Herrenberg und ihre Bedeutung für Amphibien und Reptilien im Naturpark Schönbuch vor.

Im Rahmen der virtuellen Veranstaltung wurde der Lurch des Jahres 2022, die Wechselkröte (Bufotes viridis), vorgestellt. Franz-Josef Schiel stellte Maßnahmen zur Förderung der Wechselkröte im Rahmen des Artenschutzprogramms Amphibien & Reptilien im Regierungsbezirk Karlsruhe vor.

Organisiert wurde die Tagung gemeinsam von der LUBW und dem SMNS. Der Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg e.V. (LNV), der Amphibien-Reptilien-Biotop-Schutz Baden-Württemberg e.V. (ABS), der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) und der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) sind Projektpartner der LAK.

Mehr zum Thema:

  • Weiterführende Informationen zur LAK finden Sie unter www.artenkartierung-bw.de
  • Im Flyer zur LAK werden alle Informationen zur Teilnahme an der Kartierung nochmal in Kürze zusammengefasst

 

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com