Ergebnisse

Die Karte zeigt die Untersuchungsgebiete Stuttgart, Heidelberg-Mannheim, Oberschwaben und Freiburg. Durch Klick auf die rot eingefärbten Messpunkte erhalten zu jedem Messpunkt die jeweiligen Messwerte (Feldstärke in Prozent vom Grenzwert). Über den Eintrag "Ausführliches Messprotokoll" erhalten Sie außerdem eine detaillierte Tabelle in Form einer PDF-Datei.

 

Messergebnisse in den einzelnen Untersuchungsgebieten

 
 
Erläuterungen:

Der Bereich "Rundfunk LMK" umfasst die Lang-, Mittel- und Kurzwellensender, der Bereich "Rundfunk UKW" alle Ultrakurzwellensender.

Im Bereich "Rundfunk LMK" werden neben der thermischen Wirkung (Erwärmung) auch die im Körper hervorgerufenen Ströme bewertet und mit den Grenzwerten verglichen. Die Ergebnisse sind in der Tabelle unter Körperstromwirkungen (Nr. 1) bzw. thermische Wirkungen (Nr. 2) angegeben.

Zur Bewertung der Gesamtimmission werden sowohl die im Körper induzierten Ströme als auch die thermische Wirkung aller Sendeanlagen herangezogen. Unter Gesamtimmission / maximale Grenzwert-ausschöpfung (Nr. 3) ist die Einwirkung angegeben, die die jeweiligen Grenzwerte am ehesten erreicht. Das ist der höhere der beiden Werte aus Nr. 1 und Nr. 2.