Erster Monitoring-Bericht zu Klimafolgen und Anpassung

Im Sommer 2017 hat die LUBW zusammen mit dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg den ersten Monitoring-Bericht zu Klimafolgen und Anpassung herausgegeben. Dieser ist im Klimaschutzgesetz Baden-Württemberg (KSG) verankert und wird alle drei Jahre fortgeführt.

Im Monitoring-Bericht wird eine Bestandsaufnahme über die Folgen des Klimawandels in Baden-Württemberg vorgelegt sowie die Umsetzung und Wirkung wichtiger Anpassungsmaßnahmen, mit denen das Land dem Klimawandel begegnen möchte, beschrieben.

Thematisch werden die neun Handlungsfelder aus Natur, Landschaft und Gesellschaft Baden-Württembergs aus der Anpassungsstrategie des Landes beleuchtet (s. Tabelle)

Kern des Monitoring-Berichts ist ein handlungsfeldbezogenes Indikatorensystem. Für den ersten Monitoring-Bericht wurden 43 Indikatoren mit dem Interministeriellen Arbeitskreis Klimawandel (IMA), den zuständigen Ressorts sowie den beteiligten Fachabteilungen der LUBW abgestimmt.

Zu den 43 abgestimmten Indikatoren wurden Indikator-Factsheets erstellt, die den fachlichen Hintergrund und die Ergebnisdarstellungen enthalten. Die Factsheets zu den einzelnen Indikatoren sind jetzt abrufbar:

Indikatoren für die Handlungsfelder

I = Impact-Indikator|R = Response-Indikator

Handlungsfeld Wald und Forstwirtschaft

I-FW-1

Gefährdete Fichtenbestände

I-FW-2

Holzzuwachs

I-FW-3

Schadholzaufkommen nach Schadensursachen

I-FW-4

Befall durch Borkenkäfer

I-FW-5

Waldbrandgefährdung und Waldbrand

R-FW-1

Mischbestände

R-FW-2

Förderung und Finanzierung des Waldumbaus

R-FW-3

Anpassungsspezifische Aus- und Fortbildung

R-FW-4

Zweckgebundene Rücklagen zur Risikomanagement

Handlungsfeld Landwirtschaft

I-LW-1

Blüte von Winterraps

I-LW-2

Ertragsschwankungen

I-LW-3

Qualität von Ernteprodukten

I-LW-4

Schaderregerbefall

R-LW-1

Anbau wärmeliebender Ackerkulturen

R-LW-2

Anbau wärmeliebender Sorten

Handlungsfeld Boden

I-BO-1

Bodenwasservorrat

I-BO-2

Regenwurmfauna

Handlungsfeld Naturschutz und Biodiversität

I-NA-1

Phänologische Veränderungen bei Wildpflanzenarten

I-NA-2

Ausbreitung wärmeliebender Insektenarten

I-NA-3

Flechten als Klimawandelindikatoren

Handlungsfeld Wasserhaushalt

I-WH-1

Grundwasserstand und Quellschüttung

I-WH-2

Hochwasser

I-WH-3

Niedrigwasser

I-WH-4

Sauerstoffgehalt im Bodensee

R-WH-1

Gewässerstruktur

R-WH-2

Investitionen in den Hochwasserschutz

Handlungsfeld Tourismus

I-TO-1

Tage mit Touristenklima

I-TO-2

Saisonalität von Übernachtungen

I-TO-3

Schneedecke für den Wintersport

I-TO-4

Übernachtungen in Wintersportorten

Handlungsfeld Gesundheit

I-GE-1

Hitzebelastung

I-GE-2

Ambrosiavorkommen

I-GE-3

Überträger von Krankheitserregern

Handlungsfeld Stadt- und Raumplanung

I-SR-1

Gebäudeschäden durch Sturm und Hagel

I-SR-2

Elementarschäden an Gebäuden

I-SR-3

Wärmebelastung in Städten

I-SR-4

Kühlgradtage

R-SR-1

Anteil der Erholungsfläche an der Siedlungs- und Verkehrsfläche in Großstädten

R-SR-2

Veränderung der Siedlungs- und Verkehrsfläche

Handlungsfeld Wirtschaft und Energiewirtschaft

I-WE-1

Schiffbarkeit von Binnenschifffahrtsstraßen

I-WE-2

Wetterbedingte Unterbrechungen der Stromversorgung

I-WE-3

Wetterbedingte Nichtverfügbarkeit der Stromversorgung

R-WE-1

Wasserbedarf in der Wirtschaft