Pressemitteilungen

Zurück

Naturschutz-Info: Aktuelle Jahresausgabe veröffentlicht

Streuobstwiesen und Monitoringprojekte im Fokus

Löwe 12.04.2021

Die Fachzeitschrift „Naturschutz-Info“ informiert ausführlich über aktuelle Entwicklungen, Projekte, Erhebungen und Hintergründe im baden-württembergischen Naturschutz. An Naturschutzthemen interessierte Journalistinnen und Journalisten finden hier aktuelle Ergebnisse und landesspezifische Beispiele. Das nun erschienene aktuelle Heft gibt einen Überblick über die Aktivitäten im Jahr 2020. Neben zahlreichen Monitoringberichten steht das Thema Streuobstwiesen im Fokus. 

 

Streuobstwiesen

Im Sommer 2020 wurde das Naturschutzgesetz des Landes Baden-Württemberg novelliert. Artenreichen Streuobstwiesen wurden durch ein Erhaltungsgebot unter besonderen Schutz gestellt.  Der Landkreis Tübingen gehört zusammen mit den benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen und Reutlingen zu den bedeutendsten Streuobstgebieten Mitteleuropas, die es zu erhalten gilt.

Zahlreiche Projekte wurden landesweit umgesetzt, um diese artenreiche Kulturlandschaft zu erhalten. An einer Pacht interessierte Bürgerinnen und Bürger aus dem Umkreis von Mössingen können sich über die Internet-Plattform „myStueckele“ informieren, für welche Grundstücke mit welchem Obstarten man sich noch bewerben kann. Innerhalb kurzer Zeit konnten so 400 städtische, nicht mehr genutzte „Obstbaum-Stückle“ interessierten Nutzerinnen und Nutzern zugeteilt werden. Die Stiftung Körperbehindertenförderung Neckar-Alb unterstützt die Anschaffung von Geräten, die bei der Pflege und Ernte von Streuobstwiesen benötigt werden. Im Rahmen des Projektes „Streuobst-SOLAWI – solidarisch-kooperative, nachhaltige Streuobstbewirtschaftung“ finanzieren Verbraucher und Verbraucherinnen direkt eine landwirtschaftliche oder gärtnerische Produktion von Lebensmittel und erhalten dafür die entsprechenden Erzeugnisse.

Details zu den Projekten und weitere Beispiele aus Baden-Württemberg finden Sie in der aktuellen Ausgabe „Naturschutz-Info 2020“, die kostenlos als barrierefreie PDF-Datei im Internetauftritt der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg heruntergeladen werden kann.

 

Alle Themen im Überblick:

 

ARTEN UND LEBENSRÄUME

• Wie viele Schmetterlinge und Heuschrecken leben noch in der Normallandschaft?

• Bestandssituation der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge im FFH-Gebiet Stromberg

• Die Haselmaus im Pfrunger-Burgweiler Ried – Besetzung von Nistkästen

• Fledermausschutz bei Beleuchtungsprojekten – (k)ein Licht ins Dunkle bringen

• Umsiedlung von Grünem Koboldmoos


LANDSCHAFTSPFLEGE UND LANDSCHAFTSENTWICKLUNG

• Nationalpark Schwarzwald – Kernzonen-Erweiterung

• Biosphärengebiet Schwäbische Alb: Untersuchungsdesign und Erfassungsmethoden
des Kernzonen-Monitorings

• LEV Landkreis Biberach – aktiv zwischen Schwäbischer Alb und Iller

• Naturschutz weit gedacht: Ergebnisse der Halbzeitevaluation des
PLENUM-Gebiets Landkreis Tübingen

• Strategie zur Stärkung der biologischen Vielfalt im Landkreis Ravensburg

• Förderung der Artenvielfalt in der Landwirtschaft – Modellprojekt der
Stiftung Naturschutzzentrum Obere Donau

• Kooperationsprojekt Lebensraum Golfplatz – Wir schaffen Artenvielfalt

• Wiesenmonitoring im Regierungsbezirk Freiburg – Wiederholungsuntersuchungen
nach 30 Jahren

• Saatgutgewinnung in FFH-Wissen im Regierungsbezirk Freiburg – ein Erfahrungsbericht

• Regulierung von Wasser-Greiskraut in naturschutzfachlich wertvollem Grünland

• Die Landesstudie Gewässerökologie in Baden-Württemberg

• BUND-Modellprojekt Biotopverbund Offenland


AKTIV UND UNTERWEGS

• Was wir morgen wissen müssen – Taxonomie-Initiative bündelt Sicherung des Artenwissens


KURZ UND BÜNDIG

• Bericht zur Lage der Natur in Baden-Württemberg 2020

• Hinweise zum Ausbringen von Pflanzen in der freien Natur

• Naturschutzrecht – Gesetzesnovelle in Kraft


MENSCHEN IM NATURSCHUTZ

• Wolfgang Kaiser in den Ruhestand verabschiedet

• Mission Naturschutz endet – Heinz Reinöhl in den Ruhestand verabschiedet

• Schrittmacher für viele Modellprojekte – Fritz-Gerhard Link in den Ruhestand verabschiedet

• LUBW-Referatsleiter Norbert Höll im wohlverdienten Ruhestand

• Ein halbes Jahrhundert für den Naturschutz – Jürgen Marx in den Ruhestand verabschiedet…

• Leitungswechsel beim Referat 72 des Umweltministeriums

• Bodo Krauß ist neuer Leiter des Referats 74 im Umweltministerium

• Andreas Kärcher ist neuer Leiter des Referats 75 im Umweltministerium

• Julia Raddatz – neue Leiterin des Referats Flächenschutz, Fachdienst Naturschutz der LUBW


NEUERSCHEINUNGEN

BEILAGE

Das aktuelle Verzeichnis der Behörden für Naturschutz, Umweltschutz und der Naturschutzbeauftragten in Baden-Württemberg liegt dieser Ausgabe bei und kann ebenfalls als PDF-Version im Webauftritt der LUBW heruntergeladen werden.

 

Hintergrundinformation:

Naturschutz-Info der LUBW

Das Naturschutz-Info wird von der LUBW herausgegeben und ist die gemeinsame Fachzeitschrift der baden-württembergischen Naturschutzverwaltung. Das aktuelle Heft „Naturschutz-Info 2020“ steht im Publikationsdienst der LUBW kostenlos als barrierefreie PDF-Dateien zur Verfügung oder kann kostenpflichtig als Druckausgabe für 10 Euro (Doppelausgabe) bestellt werden, zuzüglich Versandkostenpausschale von 3 Euro, ins Ausland von 5 Euro.

Für einen Bezug des Heftes als Abonnement wenden Sie sich bitte per E-Mail an: bibliothek@lubw.bwl.de
 

Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der LUBW. Telefon: +49(0)721/5600-1387 E-Mail: pressestelle@lubw.bwl.de