Pressemitteilungen

Zurück

Ludwigsburg erhält in der Schlossstraße eine Luftmessstelle der LUBW

Messungen mit Passivsammlern werden weitergeführt

Messcontainer zur Überwachung der Luftqualität der LUBW in der Schlossstraße in Ludwigsburg.
Messcontainer zur Überwachung der Luftqualität der LUBW in der Schlossstraße in Ludwigsburg.
Löwe 21.04.2021

Karlsruhe/Stuttgart/Ludwigsburg. In Abstimmung mit dem baden-württembergischen Verkehrsministerium hat die LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg heute eine Messstelle zur Überwachung der Luftqualität in Ludwigsburg in der Schlossstraße in Betrieb genommen. Die Stickstoffdioxidwerte werden an diesem Straßenabschnitt mithilfe von einem Chemilumineszenz-Messgerät nun kontinuierlich erfasst und Stundenmittelwerte berechnet.

Die kontinuierlich gemessenen Daten unterstützen das Regierungspräsidium Stuttgart und das Verkehrsministerium Baden-Württemberg bei der Planung von Luftreinhaltemaßnahmen in Ludwigsburg und ergänzen die bisherigen Erkenntnisse aus den Messungen mithilfe von Passivsammlern.

Der kleine Messcontainer befindet sich auf Höhe der Schlossstraße 21. Die Werte können ab morgen auf der folgenden LUBW-Webseite abgerufen werden: https://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/luft/messwerte-immissionswerte?comp=NO2#tabelle

Bereits seit November 2019 ermittelt die LUBW in der Schlossstraße die Konzentration von Stickstoffdioxid in der Luft mithilfe von Passivsammlern. Im Jahr 2020 wurde ein Jahresmittelwert für die Konzentration von Stickstoffdioxid in der Luft von 47 Mikrogramm festgestellt. Dieser liegt deutlich über dem gesetzlich zulässigen Jahresgrenzwert für Stickstoffdioxid von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft. Passivsammler sind leicht an Laternenpfählen zu installieren und benötigen keine Stromzufuhr. Deshalb werden sie als erster Schritt zur Überprüfung der Einhaltung des Jahresgrenzwertes eingesetzt.

Im Jahr 2020 wurden in Baden-Württemberg nur noch in den Städten Stuttgart und Ludwigsburg der Jahresgrenzwert für Stickstoffdioxid überschritten.

Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der LUBW. Telefon: +49(0)721/5600-1387 E-Mail: pressestelle@lubw.bwl.de