icon

Klimawandel und Anpassung

 

KLIMAWANDEL UND ANPASSUNG

Klimawandel betrifft alle

Eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist der Klimawandel, der auch in Baden-Württemberg mess- und beobachtbare Veränderungen mit sich bringt. Seit Beginn der Aufzeichnung 1881 stieg die Jahresmitteltemperatur in Baden-Württemberg um 1,4°C an; seit 1989 sogar um 1°C in nur 30 Jahren. Ein weiterer Anstieg ist zu erwarten. Noch eindeutiger wird das Ausmaß der Erwärmung bei Betrachtung der Entwicklung von Heißen Tagen, die als Tage mit Maximaltemperaturen über 30°C definiert sind. Waren es beispielsweise im Zeitraum 1961-1990 noch durchschnittlich 5 Heiße Tage pro Jahr, so hat sich diese Zahl auf durchschnittlich 10 Tage verdoppelt (1989-2018). Mit einer Fortsetzung des langjährigen Trends ist zu rechnen.

Diese klimatischen Veränderungen haben bereits heute Folgen für Mensch und Umwelt, die sich in der Zukunft voraussichtlich noch verstärken werden.

Die LUBW untersucht das regionale Ausmaß und die Folgen des Klimawandels insbesondere im Hinblick auf Natur und Landschaft sowie weitere Aspekte, wie Ökonomie und Gesundheit. Leitend sind dabei die Fragestellungen, von welchen Veränderungen Baden-Württemberg besonders betroffen ist und welche Maßnahmen zum Schutz und zur Anpassung geeignet sind.

Bildnachweis: Herrmann, Falk/piclease