RIPS Neuigkeiten

als RSS Feed abonnieren

Zurück

Bezugssystemwechsel der Geodaten nach ETRS89/UTM

Umstellung der zentralen Datenbanken am 04.12.2018

23.11.2018

Am 04.12.2018 wird in der LUBW der zentrale Wechsel des Koordinatenreferenzsystems DHDN/Gauß-Krüger („Deutsches Hauptdreiecksnetz/Gauß-Krüger-Abbildung“) auf  ETRS89/UTM („Europäisch Terrestrisches Referenzsystem 1989/Universale Transversale Mercatorprojektion“) durchgeführt. Sämtliche Geodaten oder Daten mit direktem Raumbezug sind von der Umstellung betroffen, d. h. Rasterdaten (z.B. Landsat TM, Digitale Orthophotos oder Digitale Topographische Karten), Vektordaten (Flächen, Linien und Punkte) oder Koordinatenwerte in Sachattributen (derzeitige Rechtswerte/Hochwerte) werden in das neue Bezugssystem überführt. Daten mit indirektem Raumbezug (z.B. Angabe einer Adresse oder eines Flurstückskennzeichens in Sachdaten) sind nicht betroffen. Während der Umstellungszeit am 04.12. kann es zu Einschränkungen bei der Nutzung des Berichtssystems, des Daten- und Kartendienstes der LUBW (UDO) und der Fachanwendungen kommen. Die Dienste können bis zu 7 Tage nicht zur Verfügung stehen.

Die Umstellung beeinflusst nicht nur die zentralen Geodatenbestände im Zugriff des ITZ, sondern unter anderem auch bestehende Projekte und Karten, die Geodaten mit einem direkten Raumbezug darstellen oder bearbeiten. Im Zuge des Bezugssystemwechsels ist es daher notwendig, bestehende Projekte an die geänderten Geodaten anzupassen. Umfangreiche Informationen zum Thema finden Sie auf der Seite http://www.lubw.bwl.de/servlet/is/104162/. Bei Fragen können Sie sich jederzeit an das Postfach ETRS89@lubw.bwl.de wenden.