Förderungen

Neben den Förderungen von Projekten zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung (siehe unten) bietet das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW im Rahmen der Kommunalen Initiative Nachhaltigkeit des Umweltministeriums Beratungsdienstleistungen für Kommunen zur Umsetzung von Nachhaltigkeitsaspekten und –prozessen an: Außerdem werden zum bürgerschaftlichen Klimaschutz Unterstützungsleitungen zur Moderation und Berichtserstellung von Klima-Werkstätten und Klimaschutz-Arbeitskreisen angeboten.

Inhalte, Vorgaben und Antragsunterlagen zu Beratungsleistungen für Kommunen finden Sie hier: Beratungen in Kommunen (baden-wuerttemberg.de).

Inhalte, Vorgaben und Antragsunterlagen zu Unterstützungsleistungen zum bürgerschaftlichen Klimaschutz finden sie hier: Bürgerschaftlicher Klimaschutz (baden-wuerttemberg.de)

Außerdem bietet das Nachhaltigkeitsbüro der LUBW im Rahmen der der Schulungsoffensive des Landes zur nachhaltigen Beschaffung Schulungen zur nachhaltigen Beschaffung für Kommunen, Landkreise und Regierungspräsidien und andere Organisationen des Landes an. Informationen hierzu finden Sie hier: Schulungen zur nachhaltigen Beschaffung (baden-wuerttemberg.de).

Die Neuregelung der Unterstützung von Klimawerkstätten sowie zur Gründung und Fortführung von Klima-Arbeitskreisen ist derzeit noch in Bearbeitung.

Eine weitere Förderrunde zum Förderprogramm "Beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung" ist für 2022 angedacht.

Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft hat auch für 2022 eine weitere Förderrunde für das Programm "Förderung beispielhafter Projekte für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung" angedacht. Das Förderprogramm hat die Unterstützung von gemeinnützigen Initiativen zum Ziel, die einen Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten. Damit sollen Kinder, Jugendliche und Erwachsene zur aktiven Gestaltung einer ökologisch verträglichen, wirtschaftlich leistungsfähigen und sozial gerechten Entwicklung unter Berücksichtigung globaler Aspekte befähigt werden. Im Rahmen des Förderprogramms können einzelne Bildungsprojekte mit bis zu 20.000 Euro gefördert werden.
 
Die Ausschreibung dazu wird voraussichtlich im Frühling 2022 veröffentlicht.
 
Betreut wird das Programm von der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe.

Nähere Informationen zu den Förderkriterien sind der Bekanntmachung zu entnehmen:
Das Antragsformular zur Einreichung Ihres Vorhabens finden Sie unter:

Dateien zur Projektabwicklung für laufende Projekte können hier heruntergeladen werden:

Weitere Rückfragen bitte an die LUBW Referat 21:
Manfred Lehle, Tel. 0721/5600-1563, E-Mail: manfred.lehle@lubw.bwl.de
Monika Schempp, Tel. 0721/5600-1505, E-Mail: Monika.Schempp@lubw.bwl.de
 
Ergebnisse zu den geförderten Anträgen aus der Förderrunde 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020 und 2021.
Es konnten von 416 eingereichten Anträgen 109 Projektanträge gefördert werden.
Kurzbeschreibungen der geförderten Projekte finden Sie angefügt.