Themenbezogene Aktivitäten

Die meisten der rund 150 Bürger-Energiegenossenschaften in Baden-Württemberg arbeiten eng mit ihren Kommunen zusammen. Sie werden gemeinsam mit Agenda-Arbeitskreisen, Solarvereinen und ähnlichen Gruppen im Landesnetzwerk Ehrenamtlicher Energie-Initiativen (LEE) vernetzt.
Das Nachhaltigkeitsbüro beschreibt in einem Info-Blatt bisher bekannte kommunale Klimaschutzkampagnen in Baden-Württemberg. Weitere Beispiele sind willkommen!

Das Land Baden-Württemberg fördert das Qualitätsmanagementsystem „eea-european-energy-award", nach dem zahlreiche Kommunen zertifiziert sind. Rund 100 baden-württembergische Kommunen gehören dem „ Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V." zum Schutz des Weltklimas an.
In Baden-Württemberg gibt es über 50 Bioenergiedörfer bzw. Kommunen auf dem Weg dorthin.

Die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW) e. V. ist ein Zusammenschluss von über 40 Kommunen zur Förderung des Radverkehrs.
Das Land Baden-Württemberg zeichnet fahrradfreundliche Kommunen aus.
Der Bundesverband Carsharing bcs bietet eine Landkarte mit Car-Sharing-Angeboten.
Die folgenden Übersichten zeigen, wie mit den Förderprogrammen „ECOfit" und „Umweltmanagement im Konvoi" des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg mit Kommunen als Projektträgern Umweltschutz in Unternehmen und anderen Organisationen gefördert wird. 
Im Rahmen der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung wurden auch Kommunen ausgezeichnet.
Diese und weitere Kommunen aus Baden-Württemberg finden sich in einer Broschüre.
Die Homepage „Aktiv gegen Kinderarbeit" enthält eine Übersicht der deutschen Kommunen, die bei ihrer Beschaffung Produkte aus ausbeuterischer Kinderarbeit ausschließen.
Die zahlreichen Kommunen, die mit „eigenen" fairen Produkten wie Stadtschokoladen oder Agenda-Kaffees eine nachhaltige Beschaffung unterstützen, finden sich auf den Landkarten der Servicestelle Kommunen in der Einen-Welt.
Dem Bündnis "Kommunen für biologische Vielfalt e.V.", dem Zusammenschluss von im Naturschutz engagierten Kommunen, gehören rund 20 Mitglieder aus Baden-Württemberg an.
Viele Beispiele aus Kommunen enthält die Broschüre „Hinweise und Empfehlungen zur Bürgermitwirkung in der Kommunalpolitik" des Städtetags Baden-Württemberg.
Rund 230 Kommunen in Baden-Württemberg sind Mitglied im Städtenetzwerk bzw. im Gemeindenetzwerk des Bürgerschaftlichen Engagements.
In Baden-Württemberg fördern über 90 Fairtrade-Towns gemeinsam mit Akteuren vor Ort den Fairen Handel.
Entwicklungspolitisch aktive Kommunen in den verschiedenen Feldern finden sich auf den Landkarten der Servicestelle Kommunen in der Einen-Welt.
Das Service-Portal www.familienfreundliche-kommune.de enthält viele Praxisbeispiele zur kommunalen Familienpolitik.