Pressemitteilungen

Zurück

Gefährdungsabschätzung und Gefahrenabwehr bei Bodenerosion durch Wasser

LUBW veröffentlicht „Merkblatt Gefahrenabwehr bei Bodenerosion“

Löwe 14.02.2011
Jedes Jahr entstehen durch Bodenerosion in Baden-Württemberg beträchtliche volkswirtschaftliche Schäden. Die Erosion von Böden hat unmittelbare und gravierende Auswirkungen auf die Bodenfruchtbarkeit und damit auf die Nahrungsmittelversorgung. Neben der unmittelbaren Schädigung der Böden und deren natürlichen Funktionen entstehen Schäden außerhalb der eigentlichen Erosionsfläche wie beispielsweise eutrophierte Gewässer oder verschlammte Ortslagen. Das „Merkblatt Gefahrenabwehr bei Bodenerosion“ stellt detailliert die stufenweise Bearbeitung von der Erfassung bis zur Bewertung von Erosionsschäden dar. Damit steht eine Arbeitshilfe zur Verfügung, die die bodenschutzrechtlichen Anforderungen an die Gefahrenabwehr bei Bodenerosion durch Wasser fachlich konkretisiert. 

Das Merkblatt ist kostenlos in gedruckter Form oder als Download im pdf-Format auf der Internetseite der LUBW erhältlich.
Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der LUBW. Telefon: +49(0)721/5600-1387 E-Mail: pressestelle@lubw.bwl.de