Blog

 
Zurück

Kommunen „JETZT“ klimaresilient machen! – Erfolgreiche Veranstaltung in der Region Südlicher Oberrhein

Unter dem Motto Kommunen „JETZT“ klimaresilient machen fand Ende Februar in der Region Südlicher Oberrhein die erste Veranstaltung der gleichnamigen Veranstaltungsreihe zur kommunalen Klimaanpassung statt. Ziel der Veranstaltung war es, den über 50 Teilnehmenden einen Einstieg in das Thema der kommunalen Klimaanpassung zu bieten. Gleichzeitig stand der Erfahrungsaustausch im Fokus.

In kurzen Impulsvorträgen stellten sich zunächst das Kompetenzzentrum Klimawandel der LUBW sowie das Zentrum KlimaAnpassung auf Bundesebene mit ihren verschiedenen Angeboten für Kommunen und andere Einrichtungen vor. Anschließend wurde ein Überblick über den Klimawandel in der Region und erste Hilfestellungen gegeben, mit denen sich Kommunen „klimafit“ machen können.

Das Bild zeigt eine Freifläche im Wohngebiet, die mit Spielmöglichkeiten, Bäumen, Sträuchern und Wiese gestaltet wurde. Damit bietet sie sowohl einen Freizeitwert, als auch eine schattige Aufenthaltsmöglichkeit in zukünftigen Sommern und eine Versickerungsfläche für Niederschläge.

Bild zeigt: Multifunktionale Freiflächengestaltung im Wohngebiet, Bildnachweis: Christian Kotremba

Gute-Praxis-Beispiele der Region
Es folgten Berichte aus erster Hand von Akteurinnen und Akteuren aus der Praxis: Im LoKlim- Projekt werden beispielsweise kleine und mittelgroße Kommunen in der planerischen Umsetzung lokalspezifischer Anpassungsstrategien begleitet. Zusätzlich informierten die bereits sehr engagierten Städte Kehl und Freiburg über ihre Aktivitäten im Bereich der Klimaanpassung. Dabei wurden Maßnahmen wie Stadtklimaanalysen, Konzepte zur Klimaanpassung, Hitzevorsorge sowie verschiedene Fördermöglichkeiten näher in den Blick genommen.

Viel Raum für Diskussion und Erfahrungsaustausch
Zwischen den einzelnen Vorträgen bestand viel Raum, um Fragen der Teilnehmenden zu beantworten und gemeinsam zu diskutieren. Darüber hinaus gab es nach der Mittagspause die Möglichkeit, sich in drei parallelen Sessions zu verschiedenen zentralen Themen der Klimaanpassung in Kleingruppen auszutauschen. Die Sessions wurden in einem interaktiven Format mit Impulsvorträgen zur Einleitung in die Themengebiete „Einstieg in die kommunale Klimaanpassung“, „kommunales Grün“ sowie „wassersensible Kommunen“ angeboten.

Weitere Regionalveranstaltungen folgen
Die Regionalveranstaltung wurde vom Kompetenzzentrum Klimawandel der LUBW mit Unterstützung des Instituts für Fortbildung und Projektmanagement (ifpro) online durchgeführt und richtete sich insbesondere an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Mitarbeitende der Kommunalverwaltungen und Landkreise des Regionalverbands Südlicher Oberrhein. Weitere Regionalveranstaltungen zur kommunalen Klimaanpassung im Gebiet der anderen Regionalverbände Baden-Württembergs sind geplant.

Das Bild zeigt ein abgesenktes Beet mit Sträuchern und Staudenpflanzen. Dort kann sich bei Niederschlägen Wasser sammeln und versickern.

Bild zeigt: Tiefbeetgestaltung im Straßenraum als Niederschlagssammel- und Versickerungsbecken, Bildnachweis: Christian Kotremba

Mehr zum Thema:

 

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com