Blog

 
Zurück

Kormoran am Kran

Das Forschungsschiff „Kormoran“ war vom 09.08.2017 bis 06.10.2017 zur umfassenden Landrevision in der Hartmann-Werft in Hard, Österreich. Neben Konservierungsarbeiten (neuer Anstrich), Arbeiten an der Hydraulik und den Antrieben wurde die Elektronik zur Navigation und zum sicheren Schiffsbetrieb (GPS, Kartenplotter, Autopilot, Echolot) erneuert. Zudem wurden die Voraussetzungen für ein Messwerterfassungssystem (MERSY) geschaffen, wie es mit Unterstützung durch das Referat Messsystemtechnik der LUBW auf der "Max Honsell" bereits eingerichtet wurde: ein Geografisches Informationssystem dient zur Unterstützung der Probenahme und Visualisierung von aktuellen und älteren Messwerten, ein Messwerterfassungssystem (MERSY), erfasst während der Fahrt kontinuierlich die Messwerte von Sonden mit Standardparametern wie Temperatur, Leitfähigkeit, Chlorophyll und Algenklassen. Zusammen mit Daten zur Probenahme (Ort, Zeit, Probenehmer etc.) und meteorologischen Messwerten werden alle Daten strukturiert abgespeichert. Hiermit soll der Probenahmebetrieb - vom See bis ins Labor und in die Datenbank - vereinheitlicht und zukunftssicher gemacht werden.

Die folgenden Bilder zeigen das Auswassern des „alten Schiffes“, die Malerarbeiten, die Ansicht nach den Malerarbeiten (Backbordansicht) und das Einwassern nach der Revision.

Fotos: LUBW/ISF

Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com