Pressemitteilungen

Zurück

Schwelbrand

Spotmessstelle „Stuttgart am Neckartor“ im Inneren komplett zerstört

Polizeiwagen vor Spotmessstelle
Polizeiwagen vor Spotmessstelle "Stuttgart am Neckartor". Quelle: LUBW
Löwe 08.04.2019

Die Spotmessstelle „Stuttgart am Neckartor“ zur Überwachung der Luftqualität an der B14 ist seit Samstagabend aufgrund eines Schwelbrandes außer Betrieb. Entsprechend können derzeit keine Messwerte zur Verfügung gestellt werden. Die polizeilichen Ermittlungen zur Feststellung der Ursachen sind eingeleitet.

 

Bereits Samstagabend stellte die Messnetzzentrale der LUBW fest, dass keine kontinuierlichen Daten an der Spotmessstelle „Stuttgart am Neckartor“ mehr übermittelt wurden. Bei der Vor-Ort-Überprüfung der LUBW am Sonntagmittag wurde ein Schwelbrand im Inneren der Messstation festgestellt. Die Polizei wurde umgehend verständigt.

 

Sachschaden von rund 200.000 Euro

„Die Messtechnik, der erst im Herbst 2017 erneuerten Messstation, ist durch den Schwelbrand komplett zerstört.  Wir sprechen hier voraussichtlich von einem Schaden in Höhe von rund 200.000 Euro“, so Eva Bell, Präsidentin der LUBW. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, zeitnah Ersatz zu schaffen, um der Berichtspflicht des Landes Baden-Württemberg an die EU nachkommen zu können.“

Rückfragen
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der LUBW. Telefon: +49(0)721/5600-1387 E-Mail: pressestelle@lubw.bwl.de