Talsperren

In Baden-Württemberg gibt es vier größere Talsperren: den Nagold-Stausee, den Stausee Kleine Kinzig, den Schluchsee und die Schwarzenbachtalsperre. Alle befinden sich im Schwarzwald. Sie wurden künstlich angelegt, um Energie zu gewinnen, (z.B. Schluchsee, Schwarzenbachtalsperre),  als Trinkwasserreservoir (z.B. Stausee Kleine Kinzig) oder zum Hochwasserschutz (Nagold-Stausee).

Gerade in Zeiten der knapper werdenden Energieressourcen gewinnt diese Form der Energiegewinnung wieder vermehrt an Bedeutung. Neben der Energiegewinnung spielt aber auch die Energiespeicherung zum Lastenausgleich eine immer größerer Rolle für eine zuverlässig Energieversorgung.

Mit der Schwarzenbachtalsperre im Murgtal wurde 1918 das erste Pumpspeicherkraftwerk Deutschlands erbaut. Ist Überschussenergie vorhanden, wird Wasser aus der talseitigen gestauten Murg in das obere Staubecken gepumpt. Müssen Spitzenlasten gedeckt werden, rauscht es von hier über Turbinen zur Stromgewinnung wieder in die Tiefe.
 

Foto: Staumauer Schwarzenbachtalsperre (links) sowie das Schema eines Pumpspeichers (rechts).