Blog

 
05. Februar 2021
Zur Überwachung der Luftqualität in Baden-Württemberg betreibt die LUBW ein landesweites Luftmessnetz. Dabei werden neben den bekannten Luftschadstoffen Feinstaub, Stickstoffdioxid und Ozon auch andere Stoffe, wie Ammoniak gemessen. 2021 werden die bestehenden Messungen von Ammoniak um dreizehn neue Messstellen erweitert.
27. Januar 2021
Luftschadstoffe können unserer Gesundheit schaden. Die Karte des Luftqualitätsindex zeigt schnell auf einen Blick, wie die Luftqualität momentan in Baden-Württemberg ist. Der Luftqualitätsindex ist ein tagesaktueller Indikator, der die Kurzzeitwirkung der Luftschadstoffe auf die Gesundheit des Menschen widerspiegelt.
25. Januar 2021
Das Insektensterben bedroht die Lebensgrundlage von uns Menschen. Deshalb untersucht das Insektenmonitoring der LUBW, wie es um die Insektenvielfalt im Land bestellt ist. Zwischenergebnisse zeigen, dass das typische, traditionell genutzte Offenland Baden-Württembergs mit Grünland und Ackerflächen immer weniger Lebensraum für Schmetterlinge und Heuschrecken bietet.
22. Januar 2021
Luftverunreinigungen können auf Mensch und Umwelt schädliche Wirkung haben. Sie sind Veränderungen in der natürlichen Zusammensetzung der Luft, beispielsweise durch Rauch, Gase, Aerosole, Staub und Ruß. Schadstoffe in der Luft sind unter anderem Feinstaubpartikel, an denen sich weitere Schadstoffe anlagern können. Die LUBW misst die Feinstaubbelastung in Baden-Württemberg.
22. Dezember 2020
Intakte Moore sind bedeutende Kohlenstoff-Speicher. Sie sind darüber hinaus wichtige Lebensräume für eine Vielzahl an Arten und ein Spiegelbild der Natur- und Kulturgeschichte. Erste Moorkarten wurden bereits im frühen 19. Jahrhundert für Oberschwaben erstellt und seitdem kontinuierlich erweitert. In der Moorkarte der LUBW finden Sie die unterschiedlichen Moore Baden-Württembergs.
Bildnachweis: TypoArt BS/shutterstock.com