Grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf dem Gebiet der  Luftreinhaltung

Baden-Württemberg hat mit den beiden Staaten Frankreich und Schweiz zusammen eine Staatsgrenze.

Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit konzentriert sich auf zwei Räume. Dies sind das Oberrheingebiet und die Region Bodensee.

Im Oberrheingebiet arbeitet die LUBW und weitere deutsche Partner auf dem Gebiet der Luftreinhaltung im Rahmen der deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheinkonferenz mit den Partnern aus Frankreich und der Schweiz über den Expertenausschuss Luftreinhaltung zusammen.

Im Programm Interreg (Programm europäische territoriale Zusammenarbeit) der Europäischen Union werden seit 1990 grenzüberschreitende Kooperationen zum Beispiel im Verkehr, beim Arbeitsmarkt und im Umweltschutz zwischen Regionen und Städten unterstützt ( http://www.interreg-oberrhein.eu/ ). In jedem der bisher vier abgeschlossenen Interreg Oberrhein-Programme wurden von den Partnern seit 1993 gemeinsame Projekt umgesetzt:

Interreg I: Luftreinhalteplan Straßburg-Ortenau
Interreg II: Grenzüberschreitende Luftqualitätsanalyse am Oberrhein ( Bericht )
Interreg III: Atmo-rhenA ( www.atmo-rhena.netwww.luft-am-oberrhein.net )
Interreg IV: Atmo-IDEE ( www.atmo-idee.eu )
Interreg V: Atmo-VISION ( atmo-vision.eu/de/ )
 

Neue Ergebnisse anlässlich der Abschlussveranstaltung des Projekts Atmo-Vision am 13.11.2020 sind jetzt online.
Die Ergebnisse liegen in Form von Webtools und Karten sowie als Broschüren / Kurzberichte vor.

 

Zu den Broschüren / Kurzberichten ( atmo-vision.eu/de/unterlagen/ )
Zu den Webtools und Karten ( atmo-vision.eu/de/werkzeuge/ )

Für das Oberrheingebiet gibt es eine aktuelle Darstellung der gemessenen Luftqualität und eine Darstellung der langjährigen Entwicklung der Luftqualitätskenngrößen sowie eine Prognose der Luftqualität für den Zeithorizont von zwei Tagen ( www.atmo-rhenA.net ).

Die Modellplattform Atmo-rhenA – betrieben von den französischen Partner ATMO Grand Est - wurde auf das Gebiet von Baden-Württemberg erweitert, so dass für Baden-Württemberg auch zweitägige Prognosen der Luftqualität vorliegen. ( www.lubw.baden-wuerttemberg.de/luft/atmobw )

Ein Bestandteil der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit ist auch die gegenseitige Information:

 

In der Region Bodensee erfolgt die Zusammenarbeit im Rahmen der Internationalen Bodenseekonferenz. Partner sind hier Bayern, Vorarlberg und die Ostschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein. Über die Jahre wurden einige Studien gemeinsam erarbeitet.