FLIWAS 3 - Das Flutinformations- und Warnsystem

Ein vergleichsweise junges Aufgabengebiet des UIS BW ist die gezielte und schnelle Bereitstellung spezifischer Informationen für das Hochwasserrisikomanagement. Das neue Flutinformations- und Warnsystem FLIWAS 3 wurde speziell für die Information und Kommunikation von Entscheidungsträgern in der Hochwassergefahrenabwehr und technischen Hochwasserschutzes entwickelt. Dieses erfordert - wie kaum ein anderer Bereich - die Koordination sehr vieler Akteure an unterschiedlichen Stellen. Eine Vielzahl von Informationen ist unter hohem Zeitdruck zu beschaffen und zu bewerten. FLIWAS 3 bietet dazu eine moderne Webplattform, die alle verfügbaren lokalen und landesweiten Hochwasserinformationen an einer Stelle bündelt und einen schnellen Überblick über die bestehende Hochwassersituation ermöglicht.

 

 

FLIWAS 3 wurde als hochkonfigurierbare Webanwendung auf dem Portalserver Liferay entwickelt. Das Konzept basiert auf Erkenntnissen und Erfahrungen aus der Praxis des Hochwasserrisikomanagements. Es verfügt über eine moderne, intuitiv zu bedienende Oberfläche mit einheitlicher Optik und Farbgebung. Individuell konfigurierbare Cockpits erlauben den einfachen Zugriff auf alle für eine spezifische örtliche Lage relevanten Daten. Die/der Nutzer/in entscheidet selbst, welche Daten aus dem Angebot an Mess- und Prognosewerten von Pegeln, Wetter- und Hochwasserwarnungen sowie Lagemeldungen von Hochwasserschutzanlagen im Cockpit erscheinen. Ein Modul "Lagekarte" ermöglicht das einfache Einzeichnen von beispielsweise Überflutungsflächen in eine Karte, die auch als Datei verschickt werden kann. FLIWAS 3 ist als responsive Webanwendung auf allen, insbesondere mobilen Endgeräten nutzbar. Zusätzlich können Nutzer auf die App zurückgreifen um möglichst schnell Lagemeldungen und weitere Informationen in FLIWAS bereitzustellen.

Kernfunktionenen in FLIWAS 3 sind ein definiertes Alarmstufen-Modell und die Maßnahmenplanung und -ausführung. Beide ermöglichen, entscheidende Maßnahmen und Akteure effizient zu koordinieren. Die  Alarmstufen geben einen schnellen Überblick in welcher Phase des Hochwasserschutzes sich ein Mandant, nach Einschätzung der örtlich relevanten Indikatoren, wie Unwetterwarnungen, Kapazitäten von Rückhaltebecken etc., befindet.  So ist eine an den örtlichen Verhältnissen ausgerichtete individuelle Planung von Maßnahmen des Hochwasserschutzes, als Teil des Hochwasser-Alarm- und Einsatzplans (HW-AEP), möglich. Indem die/der Nutzer/in indikatorengesteuert benachrichtigt und zugeordnete Maßnahmen vorgeschlagen werden, ermöglicht FLIWAS 3 die softwaregestützte Ausführung der Maßnahmen, ihre Dokumentation im Einsatztagebuch und ihre Visualisierung auf Lagekarten.

infoportal.fliwas3.de