Technologien

 

Die modulare Architektur des UIS BW verfolgt einen serviceorientierten Ansatz mit loser Kopplung von Komponenten in einer größtenteils webbasierten Softwareumgebung mit universellen Schnittstellen. Dies ermöglicht an vielen Stellen den Einsatz von Standardsoftware der Webtechnologie. Die Fachanwendungen der Umweltverwaltung basieren teils auf zentraler, teils auf dezentraler Datenhaltung. Alle wichtigen Datenbestände sind nach dem UIS-Kerndatenmodell abgelegt und über UIS-weite Referenzdatenbanken für die meisten Dienststellen direkt verfügbar. Die weitere Zentralisierung der Datenhaltung wird im Rahmen des Staatlich Kommunalen Datenverbunds (SKDV BW) vorangetrieben. Schwerpunkt der technischen Weiterentwicklung ist aktuell der Bereich des mobilen Internets.