Verbreitungskarten ausgewählter Pflanzenarten

Ausgewertet wurden die von 1992 bis 2004 im Rahmen der § 24a-Biotopkartierung ermittelten Fundortdaten zu den Farn- und Samenpflanzen Baden-Württembergs. Nach einer nomenklatorischen und taxonomischen Aufbereitung der fast drei Millionen Datensätze und einer Plausibilitätskontrolle wurde eine Gesamtarteliste erstellt. In dieser ist zu jeder Sippe die Anzahl ihrer Nennungen bei der § 24a-Kartierung und im Vergleich auch die bei der Waldbiotopkartierung angegeben.

Es wurden in den kartierten geschützten Biotopen des Offenlandes etwa 80 % der in Baden-Württemberg etablierten Arten an Farn- und Samenpflanzen nachgewiesen.

Durch die Vielzahl der Nachweise und wegen einer im Vergleich zur floristischen Kartierung Baden-Württemberg viel genaueren Fundortlokalisierung liefern die Daten der Biotopkartierung für viele Sippen Informationen zu ihrer Verbreitung und Bestandssituation in Baden-Württemberg in einer bisher nicht gekannten Qualität.

Dank der Vielzahl der Beobachtungen und nahezu punktgenauer Fundortangaben konnte die Nachweisdichte der Arten in den Naturräumen des Landes ermittelt werden. Außerdem gingen aus dieser Auswertung für verschieden Sippen kommentierte Verbreitungskarten hervor.

Wer Näheres zu der landesweiten Artenauswertung erfahren möchte, kann in der Veröffentlichungsreihe "Naturschutz und Landschaftspflege Baden-Württemberg" (Band 77) nachlesen.

Die Karten zeigen beispielhaft, welche Auswertungsmöglichkeiten die Daten der §-24a-Kartierung bieten.