Fließgewässerzustand

Grundlage für die Beurteilung des Fließgewässerzustands in Baden-Württemberg ist das Landesüberwachungsnetz. Hier werden chemische, physikalisch-chemische und biologische Parameter sowie die Gewässerstruktur erfasst. Diese umfangreichen Mess- und Untersuchungsdaten werden bei der LUBW plausibilisiert und in einer zentralen Datenbank abgelegt. Der Zustand der Fließgewässer wird anhand bundes- und europaweiter Qualitätsnormen und Bewertungsverfahren nach den Anforderungen der europäischen Wasserrahmenrichtlinie ermittelt und auf der Ebene von 164 Flusswasserkörpern (kleinste zu bewirtschaftende Einheit) dargestellt. Die Ergebnisse sind Grundlage für die Wasserwirtschaftsverwaltung, um daraus notwendige Verbesserungsmaßnahmen abzuleiten. Für grundlegende bzw. großräumige Maßnahmen sind die Ergebnisse auch Basis der Erfolgskontrolle.

Ziel ist es den guten ökologischen und chemischen Zustand zu erreichen und langfristig zu erhalten.

 

Begradigtes Fließgewässer in Kulturlandschaft
Begradigtes Fließgewässer in Kulturlandschaft
Naturnahes Fließgewässer mit abwechslungsreicher Ufervegetation
Naturnahes Fließgewässer mit abwechslungsreicher Ufervegetation
Hoher Nutzungsdruck bei großen Fließgewässern
Hoher Nutzungsdruck bei großen Fließgewässern
Wasserentnahme für die chemische Analyse
Wasserentnahme für die chemische Analyse