Gewässerstruktur

Die Gewässerstruktur beschreibt das Gewässer, seine Ufer und das Gewässerumfeld. Abwechslungsreiche Strukturen sind als Grundlage für die ökologische Funktionsfähigkeit des Gewässers und somit für den Erhalt und die Entwicklung natürlicher Lebensgemeinschaften wichtig.

Sie ist ein wichtiger Teil der hydromorphologischen Qualitätskomponenten der Wasserrahmenrichtlinie WRRL.

Die Gewässerstrukturkartierung beschreibt anhand der Parameter Laufentwicklung, Längsprofil, Querprofil, Sohlenstruktur, Uferstruktur und Gewässerumfeld den Gewässerzustand vor Ort. Es wird betrachtet, ob für alle Lebewesen im und am Gewässer geeignete Lebensräume vorhanden sind. Ebenso wird festgehalten, ob sich im und entlang des Gewässers die natürlich vorkommende Pflanzenwelt befindet.

Die Strukturklassen werden als Fließgewässerstrecken in einer Karte dargestellt.

Für weitere Informationen oder bei Fragen steht die eMail-Adresse GeStruk@lubw.bwl.de zur Verfügung.

Das von der LAWA entwickelte Feinverfahren zur Gewässerstrukturkartierung wurde für Baden-Württemberg angepasst und ist im Handbuch Gewässerstrukturkartierung in Baden-Württemberg - Feinverfahren beschrieben.

Entsprechend den Vorgaben dieser Verfahrensanleitung wurden im Rahmen einer landesweiten Kartierung von 2010 bis 2014 alle Fließgewässer des WRRL-Gewässernetzes sowie einige zusätzlich ausgewählte Gewässer kartiert. Insgesamt wurden ca. 14.400 km Gewässerstrecke bewertet. Die Parameter wurden dabei einzeln erhoben und zu einem Gesamtindex zusammengefasst. Das Ergebnis der Gewässerstrukturfeinkartierung im Vergleich zum potentiell natürlichen Gewässerzustand wurde anhand des Gesamtindex auf einer Bewertungsskala von „unverändert" bis „vollständig verändert" eingestuft.
Die LAWA gibt dazu eine 7-stufige Skala vor, für die WRRL wurde daraus eine 5-stufige Skala abgeleitet.

 

2016

Die Ergebnisse sind in der Gewässerstrukturkarte 2016 Baden-Württemberg - Feinverfahren (pdf; 8MB) in der 7-stufigen Skala dargestellt. Erläuterungen und Auswertungen zur Karte finden Sie im Infotext 2016 (pdf).

 

2017

Inzwischen sind aus Kartierungen im Zusammenhang mit der Gewässerentwicklungsplanung weitere Strecken hinzugekommen (ca. 140 km).
Die Ergebnisse aller kartierten Gewässerstrecken sind in der Gewässerstrukturkarte 2017 Baden-Württemberg - Feinverfahren (pdf; 8 MB) in der 7-stufigen Bewertungsskala dargestellt. Erläuterungen und Auswertungen zur Karte finden Sie im Infotext 2017 (pdf).

Über den Service "Umwelt-Daten und -Karten Online" steht eine Kartenansicht mit Objektinformationen, dem Gesamtindex und den sechs Hauptparametern zu den kartierten Gewässerstrecken bereit.

Übersichtskartierung 1992/1993

In Baden-Württemberg wurde die Gewässerstruktur bereits 1992/1993 mittels einer Grobbewertung erfasst. Die Ergebnisse wurden in einer landesweiten Übersichtskartierung des morphologischen Zustands der Fließgewässer in Baden-Württemberg 1992/1993 (pdf) veröffentlicht. Die über 8.000 km kartierten Gewässerstrecken wurden mit einer 3-stufigen Skala bewertet.

 

LAWA-Übersichtskartierung 2001

2001 wurde die Gewässerstruktur in einer Bundeskarte der Länderarbeitsgemeinschaft Wasser LAWA dargestellt. Den baden-württembergischen Ausschnitt zeigt die Übersichtskarte Gewässerstruktur der Fließgewässer in Baden-Württemberg (Stand: 2001) (pdf) in 7 Strukturklassen.

 

Übersichtskartierung Baden-Württemberg 2004

2004 erfolgte eine Gewässerstrukturkartierung bei der die wichtigsten Fließgewässer Baden-Württembergs (ca. 10.000 km Gewässerstrecke) nach dem Übersichtsverfahren der LAWA mit einer 5-stufigen Skala bewertet wurden. Beim Übersichtsverfahren werden die Parameter aus Luftbildern, Karten oder durch Befragungen von Unterhaltspflichtigen und Ortskundigen erfasst und bewertet. Die Ergebnisse wurden in der Gewässerstrukturkarte Baden-Württemberg 2004 (pdf; 12 MB) dargestellt und in der Publikation Gewässerstrukturkarte Baden-Württemberg 2004 (pdf; 3 MB) erläutert.

Die Gewässerstruktur ist eine wichtige Kenngröße der Gewässer. Die verschiedenen Parameter der Strukturkartierung beschreiben die Naturnähe bzw. die Notwendigkeit der morphologischen Verbesserung unserer Gewässer.
Für Baden-Württemberg wurde ein an das LAWA-Feinverfahren angepasstes Verfahren entwickelt, das im Handbuch Gewässerstrukturkartierung in Baden-Württemberg - Feinverfahren beschrieben ist.
Um vor Ort die Erfassung zu erleichtern und zu vereinheitlichen wurde auf der Grundlage des Feinverfahrens Baden-Württemberg die EDV-Anwendung GeStruk entwickelt, die die bei der Kartierung erhobenen Daten und Parameter bewertet und für die zentrale Datenbank bereitstellt.

Bitte beachten:

seit der landesweiten Umstellung des Koordinatenbezugssystems von Gauss-Krüger nach ETRS89 im Dezember 2018 werden nur noch Daten mit Bezugssystem ETRS89 (European Terrestrial Reference System 1989) verwendet!

Für die Verortung wurden der Rechts- und Hochwert durch den Ost- und Nordwert ersetzt. In den Anleitungen wurden bisher diese Änderungen noch nicht nachgeführt.

 

Download Handbuch Gewässerstrukturkartierung:

Handbuch Gewässerstrukturkartierung in Baden-Württemberg - Feinverfahren

 

Anwendung GeStruk Editor:

Anleitung GeStruk Editor 12/17 (pdf; 1MB)

Installationsroutine GeStruk Editor (zip; 74,3MB)

 

Nach dem Feinverfahren kartierte Gewässerstrecken:

Kartenservice "Umwelt-Daten und -Karten online" UDO

 

 

Naturnahe Fließdynamik
Naturnahe Fließdynamik
Vielfältiges Sohlsubstrat
Vielfältiges Sohlsubstrat
Eingeschränkter Gewässerlauf
Eingeschränkter Gewässerlauf
Abwechslungsreiche Uferstruktur
Abwechslungsreiche Uferstruktur