Weitere Fachinformationen

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise zu weiteren Fachinformationen rund um das Thema Lärm. Spezifische Informationen zu Lärm in Schulen und Kindertagesstätten sind auf dieser Seite zusammengestellt.

Gemeinsam mit dem Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg informiert die LUBW in einem Faltblatt über das Vorkommen, die Wahrnehmung und die gesundheitlichen Effekte tieffrequenter Geräusche, denen im Zusammenhang mit dem Ausbau der Windenergie immer wieder störende Einwirkungen zugeschrieben werden.
Windenergie und Infraschall (2019)

Für Verwaltungs- und Vollzugsbehörden, die Schallpegelmesser einsetzen, werden mit einem Informationspapier der LUBW Hinweise und Erläuterungen zur aktuellen Rechtslage und zur Kalibrierung von Schallpegelmessern an die Hand gegeben.
Eichung und Kalibrierung von Schallpegelmessern (2017) (pdf)

Wieviel Infraschall Windkraftanlagen wirklich erzeugen hat die LUBW in einem eigenen Messprojekt im Zeitraum 2013-2015 untersucht. Die Ergebnisse sind in einem Faltblatt zusammengefasst.
Tieffrequente Geräusche inkl. Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen (2016)

Das Thema Lärm wird in allgemein verständlicher Form auch in einem kompakten Booklet behandelt. Die Darstellungen sollen beim Leser Interesse für die vielfältige Bedeutung von Lärm in unserem Alltag wecken.
Psst! Informationen zum Thema Lärm (2014)

In der subjektiven Wahrnehmung von Verkehrslärm leisten Motorräder vielerorts einen höheren Beitrag als es ihrer tatsächlichen Präsenz auf den Straßen entspricht. Im Sommer 2009 untersuchte die LUBW in Kooperation mit dem Ingenieurbüro ACCON GmbH eine große Zahl von Fahrzeugvorbeifahrten an vier Messorten in Baden-Württemberg. Die Ergebnisse finden Sie in der Motorradlärm-Studie.
Motorradlärm-Studie (2010) (pdf; 7,3 MB)

Für Kommunen in Baden-Württemberg, die sich mit der Lärmaktionsplanung befassen, wurden Informationen zu Ablauf, Durchführung und den wichtigsten Maßnahmen der Lärmaktionsplanung in einem Leitfaden gebündelt. Dabei wird eine Vielzahl von Maßnahmen zur Lärmminderung vorgestellt, getrennt nach den Lärmquellen Straße, Schiene, Flug und Gewerbe.
Leitfaden Lärmaktionsplanung – Informationen für die Kommunen in Baden-Württemberg (2008)

Liturgisches Glockengeläute im herkömmlichen Rahmen stellt nach herrschender Rechtssprechung regelmäßig keine erhebliche Belästigung, sondern eine zumutbare sozialadäquate Einwirkung dar. Beim Uhrschlag sind hingegen die Maßstäbe der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) anzulegen. Hinweise zur Messung und Bewertung des Uhrschlags sind im folgenden Dokument zusammengefasst.
Glocken – Messung und Beurteilung nach TA Lärm (2008) (pdf)

Reifen und Fahrbahnbeläge tragen je nach Herstellung und Beschaffenheit zu unterschiedlichen Lärmemissionen des Straßenverkehrs bei. Wie diese Unterschiede ausfallen und welche Minderungspotentiale und -konzepte bestehen, fasst die nachfolgende Studie zusammen.
Lärmarme Reifen und geräuschmindernde Fahrbahnbeläge (2004) (pdf; 3,0 MB)

Links

Fachinformationen des Umweltbundesamtes zum Thema Lärm

Hinweise des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur zu Lärm von Geräten und Maschinen

Informationen des Bayerischen Landesamtes für Umweltschutz

Vorschriftensammlung Immissionsschutzrecht (Gewerbeaufsicht Baden-Württemberg)

Deutsche Gesellschaft für Akustik (DEGA)

Ars Auditus (Gehör, Hörvorgang, Hörtest)

Ratgeber zu Hörminderungen

Bewusstes Hören (mit Hörtests) – Schule des Hörens e.V.

Lärmseiten der Stadt Stuttgart