Aktuelles

Nachfolgend finden Sie aktuelle Meldungen rund um das Projekt "Aktiv für die biologische Vielfalt".

Das zwölfte Förderjahr zum EnBW-Förderprogramm „Impulse für die Vielfalt“ ist gestartet.

Bis zum 15. Mai 2022 können Förderanträge für Schutzprojekte für Amphibien und Reptilien in Baden-Württemberg bei der LUBW eingereicht werden.

Seit 2011 wurden durch das gemeinsame Förderprogramm der EnBW Energie Baden-Württemberg und der LUBW Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg 131 Schutzprojekte für Amphibien und Reptilien erfolgreich und nachhaltig unterstützt. Die Bewerbungsrunde für das 12.Förderjahr hat begonnen und nun können Förderanträge bei der LUBWeingereicht werden. Ein Fachgremium aus Artenexpertinnen und Experten, Vertreterinnen und Vertretern des Umweltministeriums und der Regierungspräsidien wird über die Anträge beraten. Förderfähige Maßnahmen müssen im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2022 umgesetzt werden.

Haben Sie eine passende Projektidee, dann machen Sie mit und helfen Sie so, die Lebensbedingungen der sensiblen Tiere in Baden-Württemberg weiter zu verbessern.

 

Die von der Umweltakademie Baden-Württemberg koordinierte NaturErlebnisWoche steht 2022 unter dem Motto: Natur erleben, Artenvielfalt schützen. Sie findet vom 30. April bis 8. Mai 2022 statt.

Jährlich an über 2.000 Orten in Deutschland, davon an über 300 allein in Baden-Württemberg, laden zahlreiche Veranstalter zu vielen verschiedenen Mitmachaktionen rund um die Natur ein. Besucherinnen und Besucher können die Faszination Natur entdecken, Geheimnissen in Wald und Flur auf die Spur kommen oder ökologische Zusammenhänge näher ergründen. Überall stehen fachkundige Gesprächspartnerinnen und -partner und viele Freiwillige zur Seite, die ihre Gäste mit den Themen Natur, Landschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit in den verschiedenen Landschaften des Heimatraumes vertraut machen.

Weitere Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie auf den Seiten der Akademie für Natur- und Umweltschutz Baden-Württemberg.

Möchten Sie als Privatperson, Schulklasse oder als Unternehmen für die Natur vor der eigenen Haustür oder auf ihrem Betriebsgelände aktiv werden? Drei Flyer und eine Broschüre wurden im Rahmen der Landesinitiative „Aktiv für die Biologische Vielfalt“ auf den neusten Stand gebracht und sind nun sowohl online als PDF zum Download verfügbar, können aber auch über den Publikationsshop der LUBW kostenfrei bestellt werden.

Bild zeigt die drei aktualisierten Flyer; von links nach rechts die Titel: "Der 111-Artenkorb", "Wirtschaft und Unternehmen für die Natur" und "Moderne Unternehmen im Einklang mit der Natur"

 

 

 

Die aktualisierten Flyer und Broschüren finden Sie im Publikationsshop der LUBW, wenn Sie „aktiv für die biologische Vielfalt“ eingeben.

Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg fördert unter dem Motto „Wir fördern Vielfalt“ landesweit Projekte, die dem Naturschutz in vielfältiger Weise zugutekommen.

Im ZuwendungsbereichAllgemeinen Stiftungshaushalt“ wird wieder eine Förderung insbesondere für Projekte , die sich an den Zielen der Naturschutzstrategie orientieren, ausgeschrieben. Hierbei sollte der Fokus auf der Stärkung der Biologischen Vielfalt liegen. Es können Projekte mit einer Laufzeit von bis zu vier Jahren eine Förderung erhalten:

Entsprechende Projektanträge können bei der Stiftung Naturschutzfonds bis zum 02. Mai 2022 eingereicht werden.

Insbesondere neue Antragsteller*innen laden wir herzlich zu einer digitalen Informationsveranstaltung ein, bei der Fragen zur Ausschreibung und zum Förderverfahren geklärt werden können:

Informationsveranstaltung als Videokonferenz am 10. März 2022 von 10.00 – 12.30 Uhr

Um Anmeldung per E-Mail bis zum 07.03.2022 wird gebeten an: dirk.herrmann@um.bwl.de

Weitere Informationen finden Sie unter https://stiftung-naturschutz.landbw.de/ausschreibung

 

 

2022 geht der Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg in die 4.Förderrunde. Gesucht werden wieder die pollen- und nektarreichsten Rastplätze, Kreisverkehre und sonstigen straßenbegleitenden Flächen. Alle Kreise, Städte und Gemeinden Baden-Württembergs haben nun erneut die Chance, ihre insektenfreundlichen Flächen an Straßen ins Rennen zu schicken.

Zugelassen sind alle Flächen an Gemeinde-, Kreis-, Landes- und Bundesstraßen, in den Kommunen oder außerhalb davon. Das können klassische Verkehrsinseln, Rastplätze oder auch Straßenböschungen sein. Die Flächen müssen von 2019 bis zum 31. Mai 2022 umgestaltet sein. Die Flächen mit staßenbezug müssen mit Saatgut heimischer, überwiegend mehrjähriger Pflanzen mit Fokus auf Insektenfreundlichkeit gestaltet werden. Die Bestimmungen des § 40 Abs. 1 Bundesnaturschutzgesetz sind zu beachten (im Außenbereich nur Verwendung von gebietsheimischen Pflanzen/Saatgut). Außerdem müssen sie ohne Pestizide bewirtschaftet werden.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Mai 2022.

Weitere Informationen zum Wettbewerb „Blühende Verkehrsinseln“ des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg finden sich auf der Homepage www.bluehende-verkehrsinseln.de. Interessierte Kreise, Städte und Gemeinden können sich dort direkt bewerben. Alternativ steht das Anmeldeformular zum Her-unterladen bereit und kann zusammen mit den erforderlichen Unterlagen per E-Mail an das Wettbewerbsbüro wettbewerb@bluehende-verkehrsinseln.de gesendet werden. Eine Jury aus Expertinnen und Experten wählt dann aus allen Einsendun-gen die Gewinner aus.