Arten erfassen

Arten- und Naturschutz ist ohne eine entsprechende Datenbasis nicht möglich. Angaben über Vorkommen, Verbreitung und Bestandsentwicklung von Tier- und Pflanzenarten werden über verschiedene Projekte erhoben. Daten werden durch Spezialisten, Naturschutzverbände, Naturschutzbehörden, u.a. erfasst.

Das Brutvogelmonitoring und die Landesweite Artenkartierung (LAK) Amphibien und Reptilien wird vom aktiven Ehrenamt durchgeführt. Die ehrenamtliche Mitarbeit versierter (Hobby-) Ornitholog/innen und Herpetolog/innen wird durch eine Aufwandsentschädigung honoriert.

Die Meldeplattformen bietet Ihnen die Möglichkeit, Beobachtungen von Tieren zu melden und damit einen wertvollen Beitrag zur Naturforschung und zum Naturschutz zu leisten. Artbeobachtungen zu Feuersalamander, Gottesanbeterin, Hirschkäfer, Laubfrosch und Weinbergschnecke können über die Online-Eingabe, per mobiler App oder auf postalischen Wege gemeldet werden

Für Personen, die im Auftrag der Naturschutzverwaltung Artendaten erheben, wird eine dezentrale Online-Eingabe angeboten. Die in der Webanwendung Artenerfassung Online (AEP) eingespeisten Artendaten werden wie die Daten weiterer Projekte dem amtlichen Naturschutz zugänglich gemacht.