Schutzgebietsverzeichnis

Im Schutzgebietsverzeichnis finden Sie Informationen zu den Natur- und Landschaftsschutzgebieten, den Naturdenkmalen, den Naturparken, den Waldschutzgebieten (Schonwälder und Bannwälder), dem Biosphärengebiet und den Natura 2000-Schutzgebieten (FFH- und SPA-Gebiete) Baden-Württembergs.

Die Schutzgebietskategorien Naturschutzgebiet (NSG), Nationalpark (NLP), Landschaftsschutzgebiet (LSG), Naturdenkmal (Flächenhaftes Naturdenkmal: FND; Einzelbildungen: END), Naturpark (NP), Bannwald (BNW), Schonwald (SCW) sowie Biosphärengebiet (BSG) als auch Natura 2000-Schutzgebiet (FFH- und SPA-Gebiet) unterscheiden sich zum Teil erheblich in ihrem Schutzziel und ihrem Schutzstatus. Die einzelnen Schutzgebietskategorien werden kurz erläutert.

Zu jedem Schutzgebiet kann ein Steckbrief aufgerufen werden. Dieser Steckbrief ist in Sachdaten, Texte und Bilder unterteilt. Vom Steckbrief kann über den Link „Zur Karte“ die Schutzgebietsfläche in einem Kartenservice dargestellt werden und über den Link "Zum Datenauswertebogen" der entsprechende Datenauswertebogen heruntergeladen werden.
Die Sachdaten liefern detaillierte Informationen zu Lage, Flächengröße, Flächenanteil im jeweiligen Kreis, Höhenlage, Naturraumbezug sowie eine Kurzbeschreibung des Schutzgebietes.
Unter den Texten können Verordnungstexte, Bibliografien und Würdigungen, soweit sie vorliegen, aufgerufen werden. Bilder liegen in der Regel nur für Naturschutzgebiete vor.
       
Die Zahlen zu streng geschützten Gebieten des Naturschutzes stellen einen Indikator für kommunale Nachhaltigkeit dar. Sie sind ein wichtiger Bestandteil kommunaler Nachhaltigkeitsberichte.
Zu den bundeseinheitlich streng geschützten Gebieten des Naturschutzes gehören Naturschutzgebiete, Naturdenkmale, Teile des Nationalparks, die geschützt sind wie Naturschutzgebiete, besonders geschützte Biotope, Kernzonen von Biosphärengebieten und Bannwälder.

Im Bereich Schutzgebietsstatistik kann die Schutzgebietsstatistik für gesamt Baden-Württemberg oder für die vier Regierungsbezirke Stuttgart, Karlsruhe, Freiburg und Tübingen abgefragt werden. Die Statistiken liegen auch in Form von PDF-Dateien vor, die vierteljährlich aktualisiert werden.

Jeden Monat werden die aktuellen Schutzgebietsdaten der vier Regierungspräsidien und der 44 Unteren Naturschutzbehörden der Stadt- und Landkreise Baden-Württembergs in die Referenzdatenbank des Landes eingespielt. Das Schutzgebietsverzeichnis greift direkt auf den Datenbestand dieser Referenzdatenbank zu und zeigt daher mit den Steckbriefen und dem Kartenservice aktuelle Daten an.

Sie haben auch die Möglichkeit über das Internetangebot Daten- und Kartendienst der LUBW monatlich aktualisierte Schutzgebietsdaten abzufragen. Beide Informationsangebote (Schutzgebietsverzeichnis und Daten- und Kartendienst der LUBW) haben ihre Vor- und Nachteile. Das Schutzgebietsverzeichnis ist auf eine benutzerfreundliche Bedienbarkeit hin optimiert worden; der Vorteil des Internetangebotes Daten und Kartendienst der LUBW liegt in der Breite der abfragbaren Umweltthemen. Hier können außer dem Themenblock „Natur und Landschaft“ auch Daten aus weiteren Umweltthemen abgefragt werden.

Am Ende des Schutzgebietsverzeichnisses finden Sie eine Link-Liste mit Verweisen zu weiteren Naturschutz relevanten Web-Angeboten.

Bitte berücksichtigen Sie bei der Verwendung dieser Daten folgendes:

Dieses Internetangebot wird von der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBW) mit Sorgfalt erstellt und gepflegt. Dennoch kann die LUBW für die Vollständigkeit, die Richtigkeit und die Aktualität der dargestellten Daten keine Gewähr übernehmen. Die Darstellung der Schutzgebiete erfolgt lediglich nachrichtlich. Rechtsverbindliche Auskünfte über die Schutzgebiete erhalten Sie von den zuständigen Behörden.

Datengrundlage:
Höhere und Untere Naturschutzbehörden sowie Forstliche Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg

Die Sach- und Geodaten zu den Schutzgebieten nach Naturschutzgesetz werden gemäß § 74 Abs. 8 NatSchG von der LUBW monatlich zusammengeführt und ausgewertet.

Die Sach- und Geodaten zu den Schutzgebieten nach Landeswaldgesetz werden zweimal jährlich von der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt Baden-Württemberg freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Als Geo-Basisdaten (Kartenhintergrund) dienen folgende Rasterkarten der Vermessungsverwaltung:

  •   Übersichtskarte 1:500.000 (ÜK500)
  •   Topographische Übersichtskarte 1:200.000 (TÜK200)
  •   Topographische Karte 1:100.000 (TK100)
  •   Topographische Karte 1:50.000 (TK50
  •   Topographische Karte 1:25.000 (TK25)
  •   Orthophoto 1: 10.000 (DOP)
  •   Flurstücksgrenzen aus der Automatisierten Liegenschaftskarte (ALK)

Die originären und tagesaktuellen Geobasisinformationen können beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL) über den LV-Shop bezogen werden.
© Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg www.lgl-bw.de