Grenz- und Richtwerte

Zum Schutz gegen Lärm bestehen teilweise strikte Grenzwerte, teilweise Richt- oder Orientierungswerte. Es hängt von der im Einzelfall vorliegenden Lärmart bzw. dem Lärmverursacher ab, nach welchen Werten und welchen Verfahren Lärm ermittelt und beurteilt wird.

Die nachfolgenden Tabellen geben einen Überblick über den derzeitigen Stand der Regelungen und die geltenden Grenz-, Richt- und Orientierungswerte. Zusätzlich zu diesen Werten existieren vielfältige Regelungen über Zuschläge, mit denen bei einzelnen Lärmarten Geräuschmerkmale wie Impulshaltigkeit, Tonhaltigkeit, Informationshaltigkeit berücksichtigt werden. Im Sinne der Übersichtlichkeit sind diese in der nachfolgende Tabelle nicht berücksichtigt. Die detaillierten Regelungen sind den einschlägigen, in der Tabelle und den Fußnoten genannten Regelwerken zu entnehmen. (Hinweis: Bei Mausklick auf die Tabellen öffnet sich ein druckfähiges PDF-Dokument).