Kontakt und Beratung

Radon-Beratungsstelle der LUBW

Die Radon-Beratungsstelle der LUBW vernetzt Experten mit Interessensgruppen und fördert den fachlichen Austausch zum Thema Radon. Sie beantwortet Anfragen aus der Öffentlichkeit, stellt Kontakte her und hilft, den richtigen Ansprechpartner für offene Fragen zu finden.

So erreichen Sie die Radon-Beratungsstelle:

E-Mail: radon@lubw.bwl.de

Telefon: 0721 / 5600 – 2357

Für weitere Informationen zum Thema Radon lohnt sich ein Blick auf die Seite des Publikationsdienstes der LUBW. Hier finden Sie ein ständig wachsendes Angebot an aktuellen Broschüren, Flyern, Präsentationen und Berichten.

 

Messlabore

Von Messlaboren erhalten Sie qualitätsgesichterte Messgeräte, mit denen Sie die Radonkonzentration in Ihrem zu Hause oder an Ihrem Arbeitsplatz einfach selbst bestimmen können. Eine Liste der Messlabore finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Strahlenschutz.

 

Radonfachleute

Radonfachleute beraten Sie rund um die Themen Radonmessung und Radonschutz. Listen mit ausgebildeten Radonfachleuten finden Sie meist auf den Internetseiten von Institutionen, die entsprechende Weiterbildungen anbieten. Eine staatlich anerkannte Ausbildung zu Radonfachleuten gibt es derzeit nicht. Sie können sich daher Qualifikationen vorlegen lassen und Vergleichsangebote einholen. 

Weitere Kontaktdaten von Ansprechpartnern, die auf dem Gebiet „Schutz vor Radon“ tätig sind, finden Sie zudem in unserer Kontaktliste. Hierbei gilt es zu beachten, dass die angegebenen Daten von uns nicht geprüft werden. Für die Richtigkeit der angegebenen Daten sind allein die Personen verantwortlich, die uns die Daten hinterlassen haben.

 

Zuständige Behörden

Zuständig für die Anmeldung von Arbeitsplätzen, an denen der Radon-Referenzwert auch nach dem Ergreifen von Radonschutzmaßnahmen überschritten ist, sind in Baden-Württemberg die vier Regierungspräsidien. Je nachdem, wo sich der Arbeitsplatz befindet, wenden Sie sich bitte an das jeweilige Referat des zuständigen Präsidiums.